Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

20.10.2015 - Land
Innenminister Peter Beuth: Geisenheim erhält den Titel Hochschulstadt

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat die Stadt Geisenheim im Rheingau-Taunus-Kreis zur „Hochschulstadt“ ernannt. Auf Antrag des Magistrats verlieh Beuth die Zusatzbezeichnung an die Stadt, die seit dem Jahr 2013 eine eigenständige Hochschule beherbergt. Das Fundament dazu legte die Fusion des Fachbereichs Geisenheim der Hochschule RheinMain mit der Forschungsanstalt Geisenheim im Jahr 2011.

„Der Titel ‚Hochschulstadt‘ wird sicher ein wichtiges Aushängeschild für die Stadt werden. Er verdeutlicht, dass in Geisenheim eine wissenschaftliche Einrichtung von Weltruf ihren Sitz hat. Das Renommee der Bildungseinrichtung strahlt weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Der Begriff ‚Geisenheimer‘ ist in der Weinwirtschaft weltweit ein Begriff“, so Innenminister Peter Beuth.

Eine großartige Erfolgsgeschichte

Hochschule und Stadt haben in den vergangenen Jahren gemeinsam an einer großartigen Erfolgsgeschichte geschrieben. Und auch für die Zukunft ist gesorgt: „Die Landesregierung stellt aus dem fortgesetzten Hochschulbau-Investitionsprogramms HEUREKA insgesamt 50 Millionen Euro für die Modernisierung und den Ausbau des Campus bereit. Geplant ist zum Beispiel ein Neubau für das Getränketechnologische Zentrum, ein weltweit vorbildliches Institut für Lehre und Forschung in der Getränketechnologie. Mit der Investition in die Infrastruktur auf dem Campus knüpft die Landesregierung an die wissenschaftlichen Erfolge an, die dem Namen ‚Geisenheim‘ weltweite Anerkennung verschafft haben – und die nun mit dem neuen Namenszusatz auch für Besucher der Stadt sofort sichtbar sind“, so Ingmar Jung, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Mit der Gründung der eigenständigen Hochschule im Jahr 2013 wurde ein neues Modell für praxisorientierte Lehre und Forschung geschaffen. Seitdem ist ein hochwertiger, zukunftsweisender Standort in den Disziplinen Weinbau, Getränketechnologie, Gartenbau und Landschaftsarchitektur entstanden. „Die Hochschule Geisenheim University ist in dieser Form bisher einmalig in der deutschen Hochschullandschaft“, so Beuth.

Hintergrund:

Gemäß Paragraf 13 Absatz 2 der Hessischen Gemeindeordnung kann der Innenminister Gemeinden (auf ihren Antrag oder wenigstens nach ihrer Anhörung) Bezeichnungen, die auf ihrer geschichtlichen Vergangenheit, ihrer Eigenart oder ihrer Bedeutung  beruhen, verleihen.

Links: 

Hochschule Geisenheim University

Themengebiet: Bildung, Allgemeines