Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Equal Pay Day (26. März 2010)

Claudia Ravensburg: "Lohnunterscheide konsequent beseitigen" - "Gleichberechtigung weiter fördern"

"Wir müssen die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern konsequent beseitigen und die Gleichberechtigung weiter fördern", sagte die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Claudia Ravensburg, anlässlich des diesjährigen Equal Pay Day.

In Deutschland verdienen Frauen im Durchschnitt 23 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Frauen würden häufig in schlechter bezahlten Berufen arbeiten, öfter einer Beschäftigung in Teilzeit nachgehen und nehmen in der Regel längere Auszeiten für die Betreuung ihrer Kinder als Männer. Diese Faktoren seien nicht nur ursächlich für Unterschiede in der Entlohnung, sondern hätten auch Auswirkungen auf die Aufstiegschancen von Frauen. Aber auch in einigen Berufsfeldern seien Frauen gegenüber ihren männlichen Kollegen bei gleicher Arbeit in der Entlohnung nach wie vor benachteiligt. Als ein Instrument zur Beseitigung dieser Lohnunterschiede könne Lobig-D dienen. Logib-D ist ein Computerprogramm, das dazu dienen soll, gezielt verdeckte Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern zu überprüfen und zu identifizieren. Die Schere bei den Löhnen müsse nachhaltig geschlossen werden, so Ravensburg.

"Wir setzen einen politischen Schwerpunkt auf die Verbesserung der Erwerbssituation von Frauen. Mädchen konzentrieren sich noch immer zu sehr auf wenige, eher schlechter bezahlte Berufe. Das begrenzte Berufswahlspektrum der Mädchen ist ein wesentlicher Grund für strukturelle Einkommensunterschiede zwischen Männern und Frauen. Ein weiteres zentrales Handlungsfeld ist für uns die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Frauen erhalten beim Wiedereinstieg in ihren Beruf nach der Erziehungszeit häufig eine schlechtere Entlohnung oder arbeiten in Teilzeit. Aus diesem Grund werden wir den flächendeckenden Ausbau der Kinderbetreuung für die Unter-Dreijährigen mit flexiblen Öffnungszeiten und der Förderung der Tagespflege weiter vorantreiben", kündigte Ravensburg an.

Themengebiet: Arbeit, Frauen, Integration, Soziales, Verfassung