Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Peter Stephan: „Runder Tisch für fairen Interessenausgleich“
Der Vorsitzende des CDU-Arbeitskreises für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Hessischen Landtag, Peter Stephan, fordert die Einrichtung eines Runden Tisches zur Lösung der Grundwasserproblematik im Hessischen Ried. Ein solches Vorgehen sei ob der komplexen und vielschichtigen Sach- und Interessenlage dringend notwendig. Die Regierungsfraktionen werden diesbezüglich einen Antrag stellen. „Der Sachverhalt rund um die Grundwassersituation im Hessischen Ried ist wichtig für die gesamte Region Südhessen und den Ballungsraum Rhein-Main. Ein Runder Tisch ist das beste Mittel, um die unterschiedlichen Positionen und Interessen fair abzuwägen und tragfähige Lösungen zu entwickeln, mit denen alle Parteien leben können. Dazu müssen alle Beteiligten zusammenkommen, Sachverstand und Positionen austauschen und konstruktiv an Lösungen arbeiten. Ich rufe die Wasserversorger und Landwirte, die Anwohner und die politischen Stellen, aber auch die Umwelt- und Forstschützer auf, sich an diesem Prozess zu beteiligen“, so Stephan.
 
Das Wasser aus dem Hessischen Ried spiele eine wichtige Rolle für die Wasserversorgung des gesamten Rhein-Main-Gebietes. Auch die Interessen der Anwohner und Landwirte vor Ort, die eine Vernässung ihrer Keller und Felder fürchten, müssten berücksichtigt werden. „Hier kann es keine ‚Schwarz-Weiß-Lösung‘ geben. Vielmehr müssen wir genau abwägen, wie man ein für alle tragbares Ergebnis umsetzen kann. Nötig dafür ist der intensive Dialog mit allen Beteiligten, den wir als CDU pflegen wollen. Die Einrichtung eines Runden Tisches erscheint mir der beste Weg, damit Probleme im Dialog gelöst werden können“, erklärte Stephan.
Themengebiet: Energie, Umwelt