Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Günter Schork: „Lebenslanges Lernen von zentraler Bedeutung“

„Die Träger der Weiterbildung in Hessen unterstützen nach den guten Erfahrungen der letzten Jahre die Novellierung des Weiterbildungsgesetzes“, stellte der Sprecher für Weiterbildung der CDU-Landtagsfraktion, Günter Schork, in der Debatte über das Hessische Weiterbildungsgesetz. Das Weiterbildungsgesetz von 2001 habe sich bewährt. Dies bestätigten die Einschätzungen der beteiligten Landesorganisationen für Weiterbildung und die Volkshochschulen. Diesen seien Planungssicherheit und weitere Entwicklungsmöglichkeiten gegeben worden. Schork nannte als wichtiges Beispiel die Möglichkeit der Gründung von träger-und bereichsübergreifenden Verbünden zwischen beruflichen Schulen, Schulen für Erwachsene und Volkshochschulen. Diese können neben der regionalen Bezeichnung auch den Namen HESSENCMAPUS tragen.

Die Gesetzesnovellierung trage zudem den neuartigen Aufgaben, die sich im Begriff des lebensbegleitenden Lernens fokussieren, Rechnung, so der Bildungsexperte. „Diese Form des Lernens hat für uns eine zentrale Bedeutung. Es ist eine notwendige Voraussetzung, um den Herausforderungen unserer Zeit, vor allem in der Wirtschaft und auf dem Arbeitsmarkt, gerecht zu werden“, so Schork. Deshalb spielten die Stärkung bzw. der Aufbau regionaler Netzwerke und Zentren eine große Rolle. 

„Die Grundstruktur und Fördersystematik des Weiterbildungsgesetzes wird durch die Novellierung nicht angetastet. Im Gegenteil, sie wird weiter verbessert und ausgebaut. Mit dem Gesetz wird Hessen auch künftig das führende deutsche Bundesland im Bereich der Weiterbildung sein“, so Schork.
Themengebiet: Bildung