Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ralf-Norbert Bartelt: „Hessen schließt Pakt zur gesundheitlichen Versorgung“
„Mit dem heute geschlossenen Pakt zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung wird ein umfassendes Programm vorgelegt, um dem drohenden Ärztemangel zu begegnen. Wir begrüßen ausdrücklich, dass hier viele wichtige Akteure an einen Tisch geholt worden sind um die Problematik von allen Seiten her zu thematisieren“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, anlässlich der Unterzeichnung des Hessischen Paktes zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung.

„Die Zulassung zu einem Medizinstudium darf nicht nur von der Abiturnote abhängen. Um ein guter Arzt zu werden muss man nicht das beste Abitur haben. Wir freuen uns, dass künftig auch andere Aspekte in die Zulassung mit einbezogen werden sollen. Auch die Weiterbildung von Ärzten ist ein wichtiges Thema, was wir seit langem begleiten. Durch die Einrichtung einer Koordinierungsstelle und eines Kompetenzzentrums wird die Weiterbildung künftig zusätzlich unterstützt“, sagte der Gesundheitspolitiker.

Vor allem die flächendeckende ärztliche Versorgung sei in einigen Regionen problematisch. Auf der einen Seite gebe es immer mehr ältere Menschen, die häufiger auf einen Arztbesuch angewiesen sind. Zum anderen sei das Durchschnittsalter der Ärzte in den letzten Jahren so weit angestiegen, dass in den kommenden Jahren viele Praxen abgegeben werden. „Besonders positiv sehen wir die geplante Niederlassungsförderung von bis zu 50.000 Euro pro Praxis, z.B. für Praxen die seit langer Zeit leer stehen. Dies ist eine wichtige Unterstützung um den Bedarf flächendeckend sicherzustellen“, so Bartelt.

„Auch die Einrichtung und Unterstützung von Mobilitätsdiensten ist vorgesehen. Dies ist besonders für Seniorinnen und Senioren in unserem Land wichtig, die nicht mehr mobil sind. Der vorgelegt Pakt ist ein erster Schritt, der gegangen wurde. Hier wird das vorausschauende Handeln unserer Regierung deutlich. In Ergänzung zum GKV-Versorgungsstrukturgesetzt, das unter anderem eine kleinräumigere Bedarfsplanung vorsieht, stellt dieser Pakt die Weichen für die ärztliche Versorgung in den kommenden Jahren“, sagte Bartelt abschließend
Themengebiet: Gesundheit