Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ralf-Norbert Bartelt: „Wir lassen die Jugendlichen nicht im Regen stehen“

„Wir lassen die Kinder und Jugendlichen nicht im Regen stehen. Es gibt immer wieder Jugendliche mit einem besonderen Betreuungsbedarf. Wir wollen eine Selbst- oder Fremdgefährdung ausschließen, daher begrüßen wir die neue Einrichtung. Auch bisher gab es schon strafunmündige Jugendliche, die delinquent oder gewalttätig waren. Sie wurden bisher in Einrichtungen außerhalb Hessen untergebracht. Wir stellen uns unserer Verantwortung und verschließen nicht die Augen vor den Tatsachen“, sagte der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, anlässlich einer Debatte zur geschlossenen Unterbringung von Kindern. 

„Diese Form der Unterbringung ist nur eine Facette der Kinder- und Jugendhilfe. Durch intensive pädagogische Maßnahmen soll den Jugendlichen die größtmögliche Unterstützung gewährt werden. Hierzu ist es wichtig, zunächst Vertrauen zu den Betreuern zu gewinnen. Durch einen hohen Betreuungsschlüssel ist eine individuelle Betreuung möglich“, so Bartelt. 

In Sinntal sei eine Einrichtung zur Geschützten Unterbringung von bis zu 8 Jugendlichen im Alter von 10 - 13 Jahren geplant. Dies soll an die bestehende Jugendhilfeeinrichtung angegliedert werden. Ziel sei es, die Jugendlichen so weit zu integrieren, dass sie nach einiger Zeit in die Jugendhilfeeinrichtung wechseln können, um hier ihren Schulabschluss zu machen.

„Ich kann jedem nur empfehlen, sich die Einrichtung vor Ort anzuschauen. Es ist ein helles Gebäude, in dem jedes Kind sein eigenes Zimmer mit Bad hat. Außerdem gibt es im Innenhof eine Kletterwand, eine Tischtennisplatte und Ruheecken. Es gibt keine Gitter vor den Fenstern oder ähnliches. Wir haben mit dem Betreiber diskutiert und sind überzeugt von dem Konzept“, so Bartelt.

Themengebiet: Soziales