Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Dirk Landau: „Kassel-Calden ist Nordhessens Startplatz in die Zukunft“

„Der Flughafen Kassel-Calden ist für die weitere Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Nordhessen von entscheidender Bedeutung. Die Attraktivität einer Wirtschaftsregion wird wesentlich durch eine gut ausgebaute und mit internationaler Anbindung versehene Verkehrsinfrastruktur geprägt. Der Flughafen Kassel-Calden ist deshalb Nordhessens Startplatz in die Zukunft. Vom Ausbau profitieren Unternehmen, die den Flughafen für ihren Geschäftsverkehr nutzen können, Speditionen, technologieorientierte Firmen aus der Luftfahrtbranche und Arbeitnehmer und Arbeitssuchende mit ihren Familien. Wenn die Region weiterhin Logistikdrehscheibe bleiben will, muss diese überregionale Anbindung kommen“, sagte das Mitglied im wirtschaftpolitischen Ausschuss des Hessischen Landtags und nordhessische CDU-Landtagsabgeordneter, Dirk Landau, anlässlich der Landtagsdebatte zum Ausbau des Flughafen Kassel-Calden.

„Dass es beim Bauvorhaben in Kassel-Calden zu einer Kostensteigerung gekommen ist, ist äußerst bedauerlich. Bei Projekten dieser Größenordnung und Dauer besteht aber immer ein gewisser finanzieller Unsicherheitsfaktor. Deshalb darf das für die Wirtschaft und die Menschen in der Region so wichtige Projekt aber nicht in Frage gestellt werden“, so Landau. Die Kritik der Opposition am Ausbau richte sich im Wesentlichen nicht gegen die Kostensteigerung, sondern direkt gegen den Bau an sich. Das gelte neben dem Flughafen Kassel-Calden auch für den Ausbau der Region zur Logistikdrehscheibe, den Weiterbau der Autobahnverbindungen A 44 und A 49 sowie die Verwirklichung der RegioTram. 

„Die grüne Dagegen-Politik und der rote Zick-Zack-Kurs sind gefährlich für die weitere Entwicklung Nordhessens. Wir kümmern uns um die Menschen in der Region und sorgen für ein attraktives Wirtschaftsumfeld, damit sich Unternehmen ansiedeln und weitere Arbeitsplätze in Nordhessen entstehen“, sagte Landau.

Themengebiet: Wirtschaft