Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ralf-Norbert Bartelt: „Der Schutz der Pflegebedürftigen und ein selbstbestimmtes Leben stehen im Mittelpunkt“

„In dem Gesetzentwurf steht der Mensch im Mittelpunkt. Wir wollen die höchste Qualität in der Pflege sicherstellen und den Menschen ein langes selbstbestimmtes Leben ermöglichen“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, anlässlich der Anhörung zum Hessischen Betreuungs- und Pflegeleistungsgesetz im Hessischen Landtag.

„Die Position älterer Menschen, pflegebedürftiger volljähriger Menschen oder volljähriger Menschen mit Behinderung wird gestärkt. Durch die Einrichtung eines Beratungsangebotes über die landesweite Behördennummer wird ein niedrigschwelliges Angebot geschaffen“, so Bartelt. So sei vorgesehen, über die Behördennummer 115 Pflegebedürftigen und Angehörigen Hilfestellungen und die Möglichkeit zu Beschwerden zu geben.

Eine wichtige Neuerung sei vor allem, dass auch die ambulanten Dienste neben den stationären Einrichtungen in dem Gesetz Berücksichtigung fänden. „Durch die Aufnahme der ambulanten Dienste wird ein weitgehender Verbraucherschutz gewährleistet ohne zusätzliche bürokratische Hürden zu schaffen. Es ist uns wichtig, neben den stationären Einrichtungen auch alternative Wohnformen und ambulante Pflegedienste zu berücksichtigen und zu fördern“, sagte Bartelt.

Durch die Bildung von Angehörigenbeiräten werde eine stärkere Interessensvertretung der Bewohnerinnen und Bewohner gewährleistet. „Mit dem Hessischen Gesetz für Betreuungs- und Pflegeleistungen wollen wir den Pflegebedürftigen einen umfassenden Schutz und mehr Mitbestimmung bieten“, sagte Bartelt.

Themengebiet: Gesundheit