Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ralf-Norbert Bartelt: „Hessen lässt betroffene Jugendliche nicht allein, daran ändern auch grüne Ideologen nichts“
„Hessen lässt betroffene Jugendliche nicht allein, daran ändern auch grüne Ideologen nichts, die Äpfel mit Birnen vergleichen. Wir wollen allen Jugendlichen eine Teilhabe an unserer Gesellschaft ermöglichen. Bei jugendlichen Straftätern, die noch nicht strafmündig sind, muss jedoch durch Erziehungsmaßnahmen eine Resozialisierung bewirkt werden. Die neue Einrichtung in Sannerz ist eine moderne Form der geschützten und zeitlich begrenzten Unterbringung. Hier wollen wir eine intensivpädagogische Betreuung ermöglichen“, sagte der sozialpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, anlässlich der Grünen-Pressekonferenz.

Die Einrichtung solle für acht bis zehn jugendliche Straftäter zur Verfügung stehen. Der Hessische Landtag sei durch das Sozialministerium bereits im August 2008 über das Konzept informiert worden.

Die Einrichtung werde an die bereits bestehende Jugendhilfeeinrichtung angegliedert. „Diese neue und moderne Form der geschützten Unterbringung ist nicht mit früheren Heimen zu vergleichen. Man darf sich hier etwa keine Gitter vor den Fenstern vorstellen. Vielmehr geht es um eine intensive Betreuung der jugendlichen Straftäter, mit dem Ziel, Zugang zu den betroffenen jungen Menschen zu bekommen. Diese Form der Unterbringung ist nur eine Facette der Betreuung. Eine durchgehende Unterbringung für eine Dauer von mehreren Monaten wird es nicht geben“, so Bartelt.

Zum Vorwurf der Grünen, es habe im Landtag einen anderslautenden Beschluss gegeben, sagte der CDU-Sozialpolitiker: „Der damalige Antrag widerspricht der geplanten Einrichtung nicht. Die geschützte Unterbringung dient einer intensiven pädagogischen Betreuung und ist mit den Kinderheimen der 50iger und 60iger Jahre nicht zu vergleichen, die mit Entwürdigung und Repressalien verbunden waren. Wir haben als Landtagsabgeordnete die Einrichtung besucht und die Einrichtung fraktionsübergreifend positiv bewertet“, so Bartelt.
Themengebiet: Soziales