Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ralf-Norbert Bartelt: „Erste Maßnahmen gegen drohenden Fachkräftemangel in der Pflege sind erfolgreich“
„Die Pflegekräfte haben einen anspruchsvollen Beruf, der unter dem Aspekt einer alternden Bevölkerung immer mehr an Bedeutung gewinnen wird“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, heute anlässlich einer Debatte im Sozialpolitischen Ausschuss im Hessischen Landtag zur Altenpflegeausbildung.

Die Zahl der pflegebedürftigen steige stetig und mit ihr auch die Zahl der benötigten Pflegekräfte. Die so genannte 90-Prozent-Regelung stamme aus einer Zeit, in der die Gefahr bestand, Schulen mangels Schülern schließen zu müssen. Im letzten Jahr sei es erstmals gelungen, alle Ausbildungsplätze zu besetzen. „Durch Werbekampagnen für den Beruf des Altenpflegers ist es uns gelungen, alle Schulplätze auszulasten. Wir müssen dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken und hier kann man sehen, dass die ersten Maßnahmen bereits erfolgreich waren. Nun gilt es, diesen Weg weiterzuführen und mit der Erhöhung der Schulplätze auf 4.000 ist ein nächster Schritt gemacht“, so der CDU-Sozialpolitiker.

Das Altenpflegegesetz laufe Ende 2012 aus. Bis dahin werde das Gesetz evaluiert, um das Verhältnis zwischen Ausbildungsleistung und Bezuschussung ausgewogen zu gestalten. Die Schulträger seien in den Prozess der Evaluation bereits Anfang des Jahres eingebunden gewesen und auch an der Regierungsanhörung beteiligt worden. „Bundesweit liegen wir mit der Höhe des Schulgeldes gut im Mittelfeld. In Hessen werden pro Monat 320 Euro pro Ausbildungsplatz bezahlt. Dagegen zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein nur 280 Euro. Wir werden uns in Hessen dafür einsetzen, dass die Altenpflegeausbildung auf hohem Niveau sichergestellt bleibt und in ausreichendem Umfang Pflegekräfte ausgebildet werden“, so Bartelt.
Themengebiet: Soziales