Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ulrich Caspar: „Unterstützung des Öffentlichen Personennahverkehrs hat für Hessen auch in finanziell schwieriger Zeit weiterhin große Bedeutung“
Als einen „großen Modernisierungsschub“ bewertete der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Ulrich Caspar, die Rahmenvereinbarung zur Bahnhofsmodernisierung in Hessen, die heute in Limburg durch den Hessischen Ver-kehrsminister Dieter Posch, die DB Station & Service AG sowie die Verkehrsverbünde unterzeichnet wurde. Caspar weiter: „Die Menschen in Hessen benötigen einen leis-tungsstarken und modernen ÖPNV – privat wie beruflich. Auch in finanziell schwieriger Zeit hat deshalb für uns die Unterstützung der ÖPNV-Infrastruktur weiterhin große Be-deutung: Die bis 2019 laufende Rahmenvereinbarung umfasst 93 Infrastrukturmaß-nahmen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 258 Millionen Euro. Davon trägt das Land Hessen rund 84 Millionen Euro. Das ist eine große Leistung“, stellte Caspar fest.

Die Modernisierungs- und Ausbaumaßnahmen an den Personenbahnhöfen beinhalteten u. a. die Modernisierung von Zugängen (z. B. Unterführungen und Treppen), eine Verbesserung der Kundeninformation (vor allem an kleineren Bahnhöfen) sowie die Anpassung der Bahnsteighöhen zur Gewährleistung von Barrierefreiheit. „Die Neuge-staltung von Aufzügen und Rampen sowie die Verbesserung der Kundeninformationen werden den Reisekomfort spürbar verbessern und damit die Attraktivität des Schienen-verkehrs steigern. Kriterien für die Aufnahme in das Programm waren bspw. die Be-deutung der Verkehrsstation, deren Zustand und die Reisendenzahl. Dies trägt insbe-sondere der Entwicklung der Verkehrsnachfrage, also demographischen und wirt-schaftlichen Faktoren, Rechnung“, so Caspar.

„Sowohl in den ländlichen Regionen als auch im Ballungsraum sind die Menschen auf einen funktionierenden Verkehr mit Bussen und Bahnen angewiesen. Diese Moderni-sierungsvereinbarung sichert auf lange Sicht den ÖPNV in Hessen“, sagte Caspar.
Themengebiet: Verkehr
Schlagworte: Ulrich Caspar, Verkehr