Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Holger Bellino: „Bösartige und unqualifizierte Unterstellungen sind typische Reaktion der selbsternannten Landesbetroffenheitsbeauftragten Faeser“
Als „erneute bösartige und unqualifizierte Unterstellungen, aber typische Reaktion der selbsternannten Landesbetroffenheitsbeauftragten Faeser“, bezeichnete der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Holger Bellino, die Pressemeldung der SPD anlässlich der Klageeinreichung des unterlegenen Bewerbers um den Posten des Präsidenten der Hessischen Bereitschaftspolizei. „Fakten und juristischer Sachverstand lassen sich aus Frau Faesers Pressemeldung nicht ablesen. Stattdessen stellt sie abermals unwahre und diffamierende Behauptungen in den Raum, ohne auch nur einen Beweis dafür zu haben. Das zeigt ihr verqueres Verständnis vom Rechtsstaat“, so Bellino.

"Das Auswahlverfahren zu Gunsten von Herrn Langecker ist rechtlich einwandfrei abgelaufen. Es fand sogar - anders als bei diesen Positionen üblich - eine Ausschreibung statt. Alle am Auswahlverfahren beteiligten Personen haben übereinstimmend erklärt, dass Herr Langecker nach dem Vorstellungsgespräch der beste Kandidat für die Position gewesen ist und zu Recht Präsident der Bereitschaftspolizei geworden ist", sagte Bellino.