Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Claudia Ravensburg: „Wir müssen die Opfer bei der Aufarbeitung unterstützen“
Der Hessische Landtag hat im Frühjahr des vergangenen Jahres im Namen des Hessischen Volkes bei allen Opfern für das erlittene Unrecht in der Heimerziehung der 50er- und 60er-Jahre um Entschuldigung gebeten. Die CDU-Landtagsfraktion begrüßt, dass die Ergebnisse des Runden Tisches Heimerziehung auf Bundesebene jetzt vorliegen. „Der Runde Tisch hat den Weg geebnet, die Opfer der Heimerziehung individuell zu entschädigen und sie bei der Behandlung ihrer Leiden finanziell zu unterstützen. Hierfür muss es eine bundeseinheitliche Regelung geben, an der sich Bund, Länder, die Kommunen und die Kirchen beteiligen“, sagte die kinderpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Claudia Ravensburg, heute im Hessischen Landtag in Wiesbaden.

Das Land Hessen solle die Opfer so gut wie möglich unterstützen. Hierzu gehören auch Anlauf- und Beratungsstellen, bei denen die Opfer Hilfe und Unterstützung bei der Aufarbeitung und der Durchsetzung ihrer Rechte finden können. „Jetzt gilt es, den Betroffenen Hilfestellung zu geben und die notwendigen Konsequenzen umzusetzen“, so Ravensburg.
Themengebiet: Kinder und Jugend