Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Norbert Herr: „Duales Studium in Hessen ist ein Erfolgsmodell“

„Die vergangenen Jahre haben zu stark veränderten Anforderungen der Unternehmen an ihre Beschäftigten geführt. Auf allen Qualifizierungsebenen sind neben dem Fachwissen auch größere Selbständigkeit und eigenverantwortliches Handeln gefragt. Der Bedarf der Unternehmen an aktuellem Wissen auf akademischem Niveau nimmt weiterhin zu. Diese Entwicklungen erfordern eine bessere Durchlässigkeit zwischen der beruflichen und der akademischen Bildung sowie eine stärkere Praxisorientierung der Studieninhalte. Das Duale Studium ist für Unternehmen wie Studenten eine Antwort hierauf: Qualifizierte Nachwuchskräfte sammeln früh große Praxiserfahrung in einem Unternehmen – Unternehmen sichern sich aktuelles theoretisches Fachwissen. Die enge Verbindung von Unternehmen und Hochschulen wird gewährleistet. Ein Austausch, von dem beide Seiten profitieren. Diese Praxis hat sich bewährt. Das Duale Studium in Hessen ist ein Erfolgsmodell“, sagte der für das Duale Studium zuständige Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag und Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst, Dr. Norbert Herr, im Rahmen der Landtagsdebatte.

Aufgrund der wachsenden Beliebtheit dieses Studienmodells sei es zu begrüßen, dass sich eine Arbeitsgruppe aus Vertreterinnen und Vertretern von Hochschulen, Berufsakademien, Wirtschaftsverbänden sowie von Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium im vergangenen Jahr auf einen Kriterienkatalog für die Marke „Duales Studium Hessen“ verständigt hätten. „Dieser Katalog schreibt erstmals klare Anforderungen für das Duale Studium Hessen fest, beispielsweise einen Praxisanteil von mindestens 30 Prozent der Ausbildungs- und Studiendauer oder die Notwendigkeit einer klaren vertraglichen Festlegung der grundlegenden Inhalte der Praxisphasen zwischen Unternehmen und Bildungsanbietern. Dies führt zu mehr Transparenz und höherer Qualität“, so Herr.

„Mittlerweile kooperieren über 1.000 kleine und mittlere hessische Unternehmen direkt mit Hochschulen und Berufsakademien bei der Konzeption und dem Angebot dualer Studiengänge unter der Dachmarke ‚Duales Studium Hessen‘. Dieses Erfolgsmodell werden wir kontinuierlich weiterentwickeln, um weitere Ausbildungspartnerschaften ins Leben zu rufen“, so Herr.