Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Claudia Ravensburg: „Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern müssen beseitigt werden“
„Die Gehaltsunterschiede zwischen Frauen und Männern müssen beseitigt werden. Wir müssen die traditionellen Rollenbilder bereits bei der Berufswahl der Jungen und Mädchen aufbrechen“, erklärte die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Claudia Ravensburg, anlässlich des Equal Pay Days, der in diesem Jahr schon zum vierten Mal stattfindet.

Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern liege im Schnitt bei 23 Prozent. Damit sei Deutschland auf einem der hinteren Ränge im europäischen Vergleich. Die traditionellen Rollenbilder herrschten auch heute noch vor. In vielen Branchen, Berufen und Karrierestufen finde man keine Frauen. Strukturelle Einkommensunterschiede gebe es vor allem, weil Mädchen oftmals frauentypische Berufe ergreifen würden, die eher schlechter bezahlt werden. Frauen arbeiteten häufiger in Teilzeit und man finde sie nur selten in Führungspositionen. Sie würden zudem häufiger familienbedingt die Erwerbstätigkeit unterbrechen als Männer, entweder für die Kinderbetreuung oder die Pflege von Angehörigen. Aber auch in gleichen Berufsfeldern gebe es Gehaltsunterschiede. Um diese Lohnunterschiede aufzudecken und zu beseitigen sollten deutlich mehr Unternehmen auf Logib-D zurück greifen, einem Computerprogramm, das Lohnungleichheiten aufdecke. Darüber hinaus biete es auch Lösungsmöglichkeiten. Es müsse endlich zur gleichen Bezahlung von Frauen und Männern kommen, so Ravensburg.

„Wir wollen die Erwerbssituation von Frauen verbessern. Politische Schwerpunkte setzen wir auf das frühe Heranführen von Mädchen an die naturwissenschaftlichen und technischen Berufe, bereits in Kindertagesstätten und Schulen. Darüber hinaus arbeiten wir an noch flexibleren Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder, denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Berufsweg mit Kind“, sagte Ravensburg.