Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ralf-Norbert Bartelt: „Fachkräftemangel in der Kranken- und Altenpflege ist eine große Herausforderung“
„Der Fachkräftemangel in der Kranken- und Altenpflege ist eine große Herausforderung für die Politik. Wir haben das Problem aber frühzeitig erkannt und werden dem Fachkräftemangel mit einem Mix aus verschiedenen Maßnahmen begegnen“, stellte der gesundheits- und pflegepolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, heute nach einer gemeinsamen Pressekonferenz von SPD und Bündnis90/Die Grünen zum Thema Fachkräftemangel in der Pflege fest.

Bartelt verwies auch auf die Maßnahmen, die von der Bundesregierung derzeit geplant würden und auf dem Pflegegipfel Anfang Dezember 2010 diskutiert wurden. Der Bund werde beispielweise ein auslaufendes Programm zur Umschulung von Arbeitslosen und Pflegehelfern hin zu Pflegekräften weiterführen. Dies alleine reiche natürlich nicht aus. Man müsse die Pflegeberufe außerdem attraktiver gestalten und den Zugang zu den Berufen als auch die Arbeitsbedingungen selbst verbessern. Hierzu könne zum Beispiel eine Verbundausbildung der Kranken- und Altenpfleger gebildet und Arbeitssuchende für die Altenpflegeberufe weiter qualifiziert werden. Genauso sei denkbar, dass man den Zugang von ausländischen Pflegekräften zum deutschen Arbeitsmarkt erleichtert, um den großen Fachkräftebedarf, der in den nächsten Jahren noch zunehmen wird, zu decken. Hessen habe bereits aktiv Maßnahmen ergriffen, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.

„Wir haben in diesem Haushalt die Zuschüsse für die Schulkosten der Altenpflegeausbildung 2011 auf rund 15 Millionen Euro erhöht und werden auch die Förderung des dritten Ausbildungsjahres für Umschüler aufrechterhalten“, erklärte Bartelt.
Themengebiet: Arbeit