Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Ralf-Norbert Bartelt: „Hessisches Krankenhausgesetz verbessert die Versorgungsstrukturen und stärkt die Qualität der Versorgung im Gesundheitswesen“
„Der vorgelegte Gesetzentwurf der Landesregierung für die Weiterentwicklung des Hessischen Krankenhausgesetzes verbessert die Versorgungsstrukturen und stärkt die Qualität der Versorgung im Gesundheitswesen. Wir schaffen damit das innovativste Krankenhausgesetz Deutschlands“, sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Ralf-Norbert Bartelt, heute in zweiten Lesung des Gesetzes im Hessischen Landtag.

Das die Opposition eine dritte Lesung beantragt habe sei reine politische Spielerei. Der Gesetzwurf schaffe wichtige Neuerungen, um die stationäre Versorgung weiter zu verbessern. „Die Krankenhäuser sollen zukünftig stärker untereinander kooperieren können, auch mit den niedergelassenen Ärzten. Ein zentraler Punkt des Gesetzes ist, dass die Krankenhäuser selbstständig die optimale Betten- und Ressourcenplanung vornehmen können“, so Bartelt. Dies sei sinnvoll, weil die Honorierung jetzt der konkreten medizinischen Leistung folge und sich nicht mehr nach der starren Bettenanzahl richte. Dadurch könnten Unter- und Überkapazitäten verhindert werden. Zudem hätten die Krankenhäuser auch mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei den Investitionen. Des Weiteren werden regionale Gesundheitskonferenzen eingerichtet, die mit beratender Funktion zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung vor Ort beitragen sollen.

Die erhöhten Anforderungen der Hygiene im Krankenhaus und der Transplantationsmedizin seien ebenfalls Kernpunkte des Gesetzes. „Das Hessische Krankenhausgesetz bildet das Fundament für eine optimale medizinische Versorgung der Bürger in Hessen“, stellte Bartelt fest.

Themengebiet: Gesundheit