Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Christean Wagner: „Die Unterschiedlichkeit der Anforderungen an die einzelnen Schulen erfordert zwingend eine Stärkung der Selbstständigkeit von Schule“
„Die Unterschiedlichkeit der Anforderungen an die einzelnen Schulen erfordert zwingend eine Stärkung der Selbstständigkeit von Schule. Diesen grundlegenden Paradigmenwechsel in der hessischen Schulpolitik haben wir eingeleitet“, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner, anlässlich der heutigen Konzeptvorstellung zur Selbständigen Schule Hessen (SES) durch Kultusministerin Dorothea Henzler. Jede Schule habe somit auf freiwilliger Basis die Möglichkeit mehr Eigenverantwortung zu übernehmen. Dazu gehöre auch die Budgethoheit und Personalverantwortung. Sie sollen nunmehr auch an der Personalentwicklung mitwirken. „Die Führungsrolle der Schulleiterinnen und Schulleiter wird weiter gestärkt“, stellte Wagner fest.


Neben der Stärkung der Rolle der Schulleitungen erlangen die Schulen weitere Freiheiten. So können die Schulen bereits ab Januar 2011 ein sogenanntes kleines Budget verwalten, in dem die bisher vorhandenen Mittel für die verlässliche Schule, IT-Mittel, Lehr- und Lernmittel sowie Fortbildungen zusammengeführt werden. „Diese neue Deckungsfähigkeit ermöglicht es den Schulen auf bestimmte Bedarfe zeitnah zu reagieren und das Schulprofil weiter auszubauen“, sagte Wagner. Schulen, die sich für mehr Selbständigkeit entscheiden, erhielten nicht nur erweiterte Gestaltungsfreiräume, sondern auch zusätzliche Ressourcen. „Wir begrüßen, dass Kultusministerin Henzler den Schulen, die als Pioniere den Weg in die Selbständigkeit wählen, eine bessere Lehrerzuweisung zubilligt“, sagte Wagner.

Themengebiet: Bildung