Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Klaus Dietz: „Anhörung bestätigt: Hoher Naturschutzstandard in Hessen wird kontinuierlich fortgesetzt“

Mit großer Zufriedenheit reagierte der naturschutzpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Klaus Dietz, auf die Ergebnisse der heutigen Anhörung zum Hessischen Ausführungsgesetz zum Bundesnaturschutzgesetz (HANatSchG). „Die aus dem Kreis angebrachten Kritikpunkte bezogen sich lediglich auf Detailfragen, die wir nochmals prüfen werden. Die großen Linien und Ziele, die das Gesetz verfolgt, wurden von den Sachverständigen und Anzuhörenden ganz überwiegend gelobt. Der Gesetzentwurf sichert Kontinuität im hessischen Naturschutz und trägt unserem Prinzip von ,Kooperation statt Konfrontation’ im Naturschutz umfangreich Rechnung. Das wir diesen Weg auch unter Geltung des Bundesnaturschutzgesetzes konsequent weiter gehen, ist richtig und sichert die bewährten hessischen Regeln und unseren hohen Naturschutzstandard“, so Dietz.

Das hessische Ausführungsgesetz war im Zuge der Föderalismusreform nötig geworden, die dem Bund weitgehende Kompetenzen im Naturschutzbereich zugeschlagen hatte. Der hessische Gesetzentwurf mache von vorhandenen Abweichungsbefugnissen dort Gebrauch, wo bewährte Regeln fortzuschreiben waren, um Kooperation zwischen den unterschiedlichen Interessen zu ermöglichen. So würde beispielsweise der Vertragsnaturschutz in Hessen gestärkt, der Ökopunktehandel verbessert und die Kompensationsmaßnahmen optimiert.

Themengebiet: Naturschutz
Schlagworte: Naturschutz, Klaus Dietz