Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Peter Stephan: "Röttgen lernt von Lautenschläger" - "Hessische Initiative Vorreiter für den Bund"

Erfreut reagierte der energiepolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Stephan, auf die Ankündigung von Bundesumweltminister Röttgen, Investitionen in Offshore-Windkraftanlagen zukünftig mit Bundesbürgschaften absichern zu wollen. Genau diese Maßnahme hatte die Hessische Landesregierung bereits Anfang des Jahres in Hessen umgesetzt, um Investitionen hessischer Unternehmen in Offshore-Windkraftanlagen zu fördern. Erste hessische Bürgschaften wurden bereits vergeben.

„Bundesumweltminister Röttgen hat hier von der hessischen Umweltministerin Lautenschläger gelernt. Es ist gut und richtig, dass diese hervorragende Idee aus Hessen jetzt auch den Weg auf die Bundesebene gefunden hat“, so Stephan. Durch Bürgschaften könne Planungssicherheit geschaffen und Investitionen gefördert werden. „Durch solche Maßnahmen, die die freiwillige, private Investition in erneuerbare Energie fördern, erreichen wir unsere Ausbauziele“, ergänzte Stephan.

Offshore-Wind sei vergleichsweise effizient und beeinträchtige zudem Mensch und Landschaft verhältnismäßig wenig. In diesem Zusammenhang müsse man auch den notwendigen Netzausbau noch stärker in den Fokus nehmen. „Ich hoffe, dass sich der Bundesumweltminister auch in anderen Bereichen die Positionen der hessischen Landesregierung zu eigen macht, etwa mit einem klaren Bekenntnis zur Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken“, sagte Stephan.

Themengebiet: Energie