Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Vorschläge für den stellvertretenden Parteivorsitz der CDU Hessen

Volker Bouffier: „Ich werde dem Landesparteitag vorschlagen, Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann und die CDU-Bundestagsabgeordneten Lucia Puttrich und Franz Josef Jung zu stellvertretenden Landesvorsitzenden der CDU Hessen zu wählen“ – Positive Resonanz bei Frauen in der Partei

„Ich werde dem Landesparteitag der CDU Hessen am 12. Juni in Willingen vorschlagen, die Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, und die CDU-Bundestagsabgeordneten Lucia Puttrich und Franz Josef Jung zu stellvertretenden Landesvorsitzenden der CDU Hessen zu wählen“, sagte der Kandidat für das Amt des Landesvorsitzes der CDU Hessen, Innenminister Volker Bouffier, am Donnerstag in Wiesbaden.

„Alle drei Kandidaten sind herausragende Persönlichkeiten, die viel für die CDU Hessen geleistet haben und sich auch darüber hinaus große Verdienste erworben haben“, so Bouffier.

Die erste personelle Weichenstellung des designierten neuen Vorsitzenden findet bei den Frauen in der Partei große Beachtung und eine positive Resonanz. „Dass der neue Mann an der Spitze mit Wissenschaftsministerium Eva Kühne-Hörmann und der Bundestagsabgeordneten Lucia Puttrich zwei Frauen für seine Stellvertretung im Landesvorsitz vorschlägt, ist ein deutliches und äußerst erfreuliches Signal. Volker Bouffiers Botschaft lautet: Frauen sind bei der Union erwünscht, sollen verstärkt mitgestalten, ihre Sicht der Dinge und Themen einbringen und auch Verantwortung in der Führung übernehmen“, kommentierte die Landesvorsitzende der Frauen Union der CDU Hessen, Petra Müller-Klepper, heute in Wiesbaden die Entscheidung.
Bemerkenswert sei, dass Bouffier diese Zielrichtung nicht mit Worten vorgebe, sondern sogleich mit einer konkreten Entscheidung dokumentiere. „Er setzt ein klares Zeichen, dass die Einbindung von Frauen in seinem Gestaltungs- und Führungskonzept eine wichtige Rolle spielt“, so die Staatssekretärin.

Themengebiet: Wahlen