Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Peter Stephan: Hessen stärkt Investitionen in erneuerbare Energien!

„Mit der Erweiterung der Bürgschaftsrichtlinie unterstreicht das Land Hessen erneut sein Engagement und sein hohes Interesse am weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien“, sagte der energiepolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Stephan, in der heutigen Plenardebatte. Nunmehr falle es Firmen leichter, für Investitionen in erneuerbare Energien die notwendigen Kredite bei der jeweiligen Hausbank zu bekommen. „Wenn es sich um ein volkswirtschaftlich bedeutsames Projekt im Bereich Biomasse, Windenergie, Solarenergie, Geothermie, Wasserkraft oder Biogas handelt, steht das Land als Sicherheitsgeber zur Seite, um bei Bedarf die eingegangenen Verpflichtungen zu erfüllen“, erläuterte der CDU-Umweltpolitiker.

Voraussetzung dieser vorrangig für kleine und mittlere Unternehmen konzipierten Unterstützung sei, dass von dem Projekt ein signifikanter Betrag zur nachhaltigen Energieversorgung Hessens und zum Klimaschutz ausgehe. „Dies bedingt einerseits, dass der Bürgschaftsnehmer seinen steuerlichen Sitz und die Geschäftsleitung in Hessen hat und andrerseits Energie aus regenerativen Quellen für Verbraucher in Hessen anbietet“, so Stephan. Da der eigentliche Ort der Umsetzung zweitrangig sei, könnten Hessische Firmen auch Standortvorteile jenseits der Hessischen Landesgrenzen nutzen, um die Energie für die Hessischen Bürgerinnen und Bürger möglichst kostengünstig zu produzieren.

Der Umweltpolitiker betonte, dass von derartigen Unterstützungen weitaus stärkere Impulse zum gesellschaftlich gewünschten Ausbau der erneuerbaren Energien ausgingen als durch Gesetze und Verordnungen. „Mit Zwang, Bevormundung und Unverhältnismäßigkeit à la SPD werden sich die ehrgeizigen Herausforderungen jedenfalls nicht erreichen lassen“, ist sich Stephan sicher.