Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Karin Wolff: „Tourismus in Hessen ist gut aufgestellt und vernetzt“

„Hessen ist ein attraktives und gut aufgestelltes Tourismusland: Mit dem gemeinsamen Stand des Landes, der Region FrankfurtRheinMain und der Stadt Wiesbaden auf der bevorstehenden Internationalen Tourismusbörse in Berlin wird dies auch für ein internationales Publikum erneut sichtbar. Gleichzeitig schaffen wir auf Landesebene die richtigen Rahmenbedingungen: Allein zwischen 2000 und 2011 wurden rund 86 Millionen Euro Fördermittel in den qualitativ hochwertigen Ausbau der öffentlichen touristischen Infrastruktur investiert.“ Das sagte heute in Wiesbaden die tourismuspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Karin Wolff, anlässlich der Pressekonferenz von Tourismusminister Al-Wazir im Vorfeld der Internationalen Tourismusbörse in Berlin.

Wolff verwies auf die guten Zahlen zur Bilanz des Tourismusjahres 2015 in Hessen: „Vor zehn Jahren lag die Zahl der Übernachtungen noch bei knapp über 24 Millionen. Nun konnte mit 32,2 Millionen Übernachtungen das sechste Jahr in Folge ein Zuwachs und absoluter Höchststand verzeichnet werden. Erstmals wurde diese Grenze mim überschritten. Neben dem Geschäft mit inländischen Gästen haben auch zunehmend ausländische Gäste, insbesondere aus den USA, den Reiz der hessischen Landschaften für sich entdeckt: Ihre Ankünfte wuchsen um 7,8 Prozent auf 3,7 Millionen und die Übernachtungen um 6,3 Prozent auf 7,1 Millionen. Damit gingen seit 2010 die stärkeren relativen Wachstumsimpulse bei den Übernachtungen von den Auslandsgästen aus. Mit Abstand wichtigster Quellmarkt sind hierbei die USA mit einem Plus von 8,7 Prozent bei den Übernachtungen gegenüber 2014. Das ist ebenfalls ein deutlicher Beleg für die internationale Attraktivität und Sichtbarkeit Hessens. Die Tourismusbranche kann zuversichtlich in das Jahr 2016 blicken.“

„Der Tourismus hat gerade in ländlichen Gebieten eine wichtige Bedeutung für Wirtschaft und Beschäftigung, insbesondere für die kleinen und mittleren Betriebe. Durch den demographischen Wandel und der hierdurch bedingten Veränderung der Nachfragestrukturen stehen sie vor besonderen Herausforderungen. Deshalb unterstützt das Land über das Informationsportal „www.dewit.hessen.de“ Tourismusbetrieben bei der Bewältigung dieser Veränderungen. Des Weiteren werden derzeit für jede Region die regionalen Stärken, ausgewählte Themen und einige wenige Zielgruppen in Workshops erarbeitet, um sie bei der Entwicklung eines unverwechselbaren touristischen Profils zu unterstützen. Damit werden langfristige Perspektiven gerade für den ländlichen Raum geschaffen“, so Wolff.

Themengebiet: Tourismus