Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Pressekonferenz der Grünen
Michael Boddenberg: "Al-Wazir-Grüne schließen Koalition mit der Linkspartei nicht aus""Wir fordern klare Aussagen und Beschlüsse!"

"Wir sind unter der CDU-geführten Landesregierung eines der wirtschaftsstärksten Flächenländer bundesweit. Wir stellen durch eine hervorragende Infrastrukturpolitik wie den Ausbau des Frankfurter Flughafens sicher, dass zehntausende Arbeitsplätze für die Region entstehen können. Die Al-Wazir-Grünen bekämpfen diese Maßnahmen vehement und stehen beim Bau der Nordwest-Bahn im Hessischen Landtag isoliert da", erinnerte Boddenberg. Die CDU schaffe die Rahmenbedingungen für eine "erfolgreiche Standortpolitik", die garantiere, dass man in Hessen "gut und erfolgreich leben" könne. "Wir machen eine realistische, verantwortungsbewusste und konsequente Politik. Dazu gehören auch unbequeme Schritte, aber am Ende stimmt das Ergebnis, weil wir unsere Versprechen halten und die Menschen sich auf unsere Politik verlassen können", so der CDU-Politiker. "Im Gegensatz zu den Grünen sagen wir den Menschen, was wir tun wollen und welche Zukunftsentwürfe wir haben."

Der Generalsekretär der CDU-Hessen, Michael Boddenberg, hat es heute als "starkes Stück" bezeichnet, dass die hessischen Al-Wazir-Grünen gegenüber der Linkspartei "keinen klaren Trennstrich" ziehen. "Es ist schon ein starkes Stück von den hessischen Grünen, die Aussage darüber zu verweigern, ob sie mit der Linkspartei koalieren würden. Zur SED-Nachfolgepartei muss die Trennlinie klar und deutlich gezogen werden. Offenbar schließen die Al-Wazir-Grünen eine Koalition mit der Linkspartei in Hessen nicht aus und haben nicht den Mut den Wählerinnen und Wählern dies auch so zu sagen", so Boddenberg. "Für die Al-Wazir-Grünen gilt das gleiche wie für die Ypsilanti-SPD: Wir fordern klare Aussagen und Beschlüsse. Darauf haben die Menschen in Hessen einen Anspruch."