Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Kreuze in Krankenhäusern
Axel Wintermeyer: "Kreuze sind Symbole der Hoffnung und haben auch in Krankenhäusern einen Platz" - "Gemeinsame kulturelle Werte nicht aufgeben"

Die Aussage der Klinikleitung, dass Kreuze in öffentlich-rechtlichen Krankenhäusern nicht zur üblichen Einrichtung gehörten, sei nicht nachvollziehbar. Nicht nur weil die betroffene Station bis letztes Jahr Teil der lange Jahre als katholisches Krankenhaus betriebenen Hofheimer Niederlassung der Klinik gewesen sei. "Das Kreuz als Symbol der Auferstehung Jesu Christi steht im Zentrum der Hoffnungsbotschaft des christlichen Glaubens. Daher hat es insbesondere in Krankenhäusern seinen Platz", sagte Wintermeyer.  "Dass das abgenommene Kreuz dann auch noch vor den Augen der gläubigen Patienten in einen Plastiksack gesteckt wurde, setzt dem Ganzen die Krone auf. Das gesamte Vorgehen zeigt einen gravierenden Mangel an Umsicht und Rücksicht hinsichtlich unserer kulturellen Wurzeln", kritisierte Wintermeyer abschließend.

Mit Unverständnis reagierte der Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises der CDU in Hessen, Axel Wintermeyer, auf die Nachricht, dass die Klinikleitung des Bad Sodener Krankenhauses Kreuze in den Patientenzimmern abgehängt hat. "Für diese Maßnahme fehlt mir jegliches Verständnis. Wie die Angehörige eines Patienten richtig gesagt hat, leben wir noch immer in einem christlichen Land. Toleranz und Pluralismus dürfen nicht dazu führen, sich von unseren eigenen kulturellen Werten, auf denen unsere Gesellschaft aufgebaut ist, abzuwenden", so Wintermeyer.