Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Pressemitteilung Roland Koch
Hessens Ministerpräsident begrüßt Entscheidung des GM-Verwaltungsrates für Magna

"Dies ist ein guter Tag für die vielen Beschäftigten und deren Familien, für die erfolgreiche Zukunft eines traditionsreichen Unternehmens. Es ist der entscheidende Durchbruch, auch wenn in den nächsten Wochen noch viel zu tun ist", erklärte der Ministerpräsident. Koch: Verkauf an Magna ist bestmögliche Lösung Der Verkauf an Magna sei aus deutscher Sicht wie aus Sicht der vier Opel-Länder die eindeutig bestmögliche Lösung, betonte Koch. Der Regierungschef dankte der Bundesregierung wie den drei anderen Landesregierungen mit Opel-Standorten für die gute Zusammenarbeit in den letzten Monaten, ohne die der Erfolg nicht möglich gewesen wäre. Die einstimmige Rückendeckung des Hessischen Landtages für ein zeitaufwändiges Engagement zur Rettung von Opel sei gleichfalls wichtig gewesen: "Insbesondere aber danke ich Bundeskanzlerin Angela Merkel, deren Klugheit und Nervenstärke sich nach Monaten des harten Ringens nunmehr ausgezahlt haben." Zugleich richtete er den Dank an die Beschäftigten in den Opel-Standorten und deren Betriebsräte: "Die Geduld vieler Menschen ist auf eine harte Probe gestellt worden, aber der Kurs des Betriebsrates, mit Entschlossenheit und mit Umsicht zugleich vorzugehen, hat sich als richtig erwiesen."

Roland Koch: "Ein guter Tag und ein entscheidender Durchbruch, auch wenn noch viel zu tun ist" Dank insbesondere an Bundeskanzlerin Angela Merkel und an die Arbeitnehmervertreter Der Hessische Ministerpräsident Roland Koch hat die Entscheidung des GMVerwaltungsrates für den Verkauf von Opel Europa an Magna "außerordentlich begrüßt".