Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Bundestagswahl
Peter Beuth: "IG Metall missbraucht Mitgliedsbeiträge für Wahlkampf" - "Gewerkschaft macht Neo-Kommunisten hoffähig"

Der Generalsekretär der CDU Hessen, Peter Beuth, ist entsetzt über die Kampagne der Gewerkschaft IG Metall gegen ein mögliches Bündnis von CDU/CSU und FDP nach der Bundestagswahl. "Die IG Metall missbraucht ihre Mitgliedsbeiträge für Wahlkampfzwecke. Drei Millionen Euro soll die Stimmungsmache gegen die CDU morgen in Frankfurt kosten. Das ist unerträglich, schließlich sind auch viele Mitglieder der Union in der IG Metall organisiert", kritisierte Beuth. Es sei erschreckend, dass der Vorsitzende der IG Metall, Berthold Huber, ein Fünfparteiensystem inklusive der Linkspartei für normal hält. "Ich kann Herrn Huber nur empfehlen, sich einmal über die Geschichte der Linkspartei zu informieren. Anscheinend gibt es bei ihm da Wissenslücken. Außerdem sollte sich die Gewerkschaft auf ihre Aufgaben konzentrieren und nicht versuchen, die Neo-Kommunisten hoffähig zu machen", sagte Beuth.