Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Besuch von Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Koch
Christean Wagner und Walter Arnold: "Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Koch setzen ein deutliches Zeichen für Opel" – "Die CDU kümmert sich um die Arbeitsplätze und um die Region"

Er zeigte sich optimistisch, dass "gerade wegen des Entwicklungszentrums in Rüsselsheim ein privater Investor gefunden werden kann und Opel positiv in die Zukunft blicken kann." Arnold hob die Bedeutung der Arbeitsplätze für die Menschen und die Wirtschaft in Hessen hervor. Er betonte, dass "die CDU um jeden Arbeitsplatz kämpfen werde". "Wir haben bereits mit dem hessischen Konjunkturförderprogramm deutlich gemacht, dass wir uns vieles einfallen lassen, um die derzeitige schwierige Wirtschaftssituation zu meistern. Ich bin zuversichtlich, dass es uns auch gelingt, bei Opel die Arbeitsplätze zu sichern" sagte Arnold. Die Suche privater Investoren und die zeitlich begrenzte Unterstützung durch staatliche Hilfen sei der richtige Weg, Opel dauerhaft in eine stabile Zukunft zu führen. "Der Besuch der Kanzlerin hat gezeigt, dass Opel genau das Potenzial und die motivierten Mitarbeiter hat, die private Investoren für eine zukunftssichere Lösung brauchen, sagten Wagner und Arnold abschließend.

"Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Roland Koch setzen mit ihrem Besuch bei Opel in Rüsselsheim ein deutliches Zeichen für Opel und die Region", stellten der Fraktionsvorsitzende der CDU im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner, und der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dr. Walter Arnold, heute in Wiesbaden fest. Merkel hatte in ihrer Rede zugesagt, dass die Bundesregierung mit staatlicher Unterstützung einen Investor finden wolle, Koch hatte kürzlich Pläne für die Rettung des Automobilherstellers skizziert. Wagner und Arnold dankten beiden ausdrücklich für die Unterstützung des Automobilherstellers: "Wir freuen uns über die große Unterstützung von Frau Merkel und die positiven Signale aus den USA", betonten die beiden CDU-Politiker. Opel sei der "modernste und innovativste Teil von General Motors", so Wagner.