Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Parteiausschlussverfahren gegen Jürgen Walter
Peter Beuth: "Schäfer-Gümbel muss endlich die Hexenjagd in der SPD stoppen!" - Wo bleibt der Neuanfang in der hessischen SPD?

 

"Herr Schäfer-Gümbel muss endlich die Hexenjagd in der SPD gegen die vier aufrechten SPD-Abgeordneten stoppen!", forderte der Generalsekretär der CDU Hessen, Peter Beuth, mit Blick auf die am Freitag stattfindende Verhandlung im Parteiausschlussverfahren gegen den ehemaligen SPD-Landtagsabgeordneten Jürgen Walter. Die SPD sei weiterhin unbelehrbar und verfolge die vier Aufrechten, die sich gegen Ypsilantis und Schäfer-Gümbels Wortbruch gestellt hätten, mit Parteiausschlussverfahren, kritisierte Beuth. Nach wie vor liefen auch gegen Silke Tesch und Carmens Everts Parteiausschlussverfahren in der SPD. "Herr Schäfer-Gümbel hat es bis heute nicht geschafft, die verrohten Sitten innerhalb der SPD zu beenden. Wo bleibt der Neuanfang in der hessischen SPD?", fragte Beuth. Für den CDU-Politiker steht fest: "In der Frage des Umgangs mit den vier Aufrechten hat die gesamte Parteiführung der SPD und ihr Vorsitzender Schäfer-Gümbel versagt!"