Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Platzierung von Frau Ypsilanti auf der Landesliste der SPD
Michael Boddenberg: „Ist Frau Ypsilanti nun Zukunft oder Vergangenheit für die SPD?“ – Äußerungen des SPD-Spitzenkandidaten

Diese Aussagen machten deutlich, dass die „hessische SPD mit ihrem Spitzenkandidaten nach wie vor die alte Ypsilanti-SPD sei, die für Wortbruch und Wählertäuschung stehe und auf ein Bündnis mit den Linken setze", betonte Boddenberg. „Nach wie vor thront Frau Ypsilanti über allem und hat die Fäden und ihren Spitzenkandidaten in der Hand. Die behauptete Eigenständigkeit des Spitzenkandidaten ist ein weiteres Täuschungsmanöver der SPD", so Boddenberg abschließend.

Die heutige Äußerung des SPD-Spitzenkandidaten zur Platzierung der Landesvorsitzenden Andrea Ypsilanti auf Platz zwei der Landesliste der SPD zur Landtagswahl offenbarten dessen „Abhängigkeit von Ypsilanti“, stellte der Generalsekretär der CDU Hessen, Michael Boddenberg, fest. Schäfer-Gümbel hatte auf einer Pressekonferenz erklärt, er halte es für „sinnvoll, wenn Andrea Ypsilanti als Landes- und Fraktionsvorsitzende auf Platz zwei antritt“. Gestern hatte er gegenüber der Leipziger Volkszeitung unter Hinweis auf Ypsilanti erklärt: „Sie steht für Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft.“