Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Landesgartenschau
Landesgartenschau in Bad Wildungen ein Erfolg

Aber Aktivitäten gibt es nicht nur im Landesgartenschau-Gelände, sondern in der gesamten Stadt. Bürgermeister Reinhard Grieneisen (CDU) hofft darauf, dass die Stadt von den zusätzlichen Tagesgästen längerfristig profitieren kann und viele davon als Kurzurlauber oder Kurgäste zurückkehren. Gerade Vereine, Landfrauen und Senioren nutzen die vielen Möglichkeiten, mit Bus-Gruppen in die Stadt zu reisen. So werden täglich zwischen 20 und 30 Bussen registriert. Dauerhaften Nutzen von der Landesgartenschau haben auf jeden Fall die Bürger und künftigen Kurgäste von Bad Wildungen. Wurde doch eigens zu der Einrichtung ein Park hinter dem Kurpark hergerichtet und herausgeputzt, der den Kurpark verlängern wird. 15 Gärtner sind damit beschäftigt, die Anlagen der Ausstellung zu pflegen. Und das heißt bei den jetzt fast tropischen Temperaturen vor allem: gießen, gießen, gießen… Denn die Anlagen sollen immer schön grün gezeigt werden, damit dem Besucher für seinen Eintrittspreis von 12 Euro für die Tageskarte viel geboten wird. Eigene Kinder bis 18 Jahre sind übrigens im Eintrittspreis der Erwachsenen enthalten. Ab 17 Uhr gibt es Abendkarten zum halben Preis. Die Landesgartenschau hat noch bis zum 3. Oktober geöffnet (Juli und August täglich von 9 bis 20 Uhr, September und Oktober bis 18 Uhr). Weitere Informationen finden Sie unter: www.landesgartenschau-bad-wildungen.de

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass die Landesgartenschau im nordhessischen Bad Wildungen ein Erfolg ist. Zur Halbzeit waren bereits rund 210.000 Besucher in der Ausstellung zu Gast. Auch Gastronomie und Einzelhandel der Badestadt freuen sich über die zusätzlichen Kunden. Die Sommerhitze führt dazu, dass jetzt die Schatten spendenden Bereiche besonders beliebt sind. Das gilt natürlich auch für die Springbrunnen, die immer umlagert sind und von den Kindern als Wasserspielplatz genutzt werden. Zurzeit begeistern aber auch die Tomatenpflanzen, die derzeit im Gartenforum ausgestellt sind. Dabei sind Pflanzen von bis zu zwei Metern Höhe. Um die Ausstellung rankt sich ein vielseitiges Kulturprogramm. Mit dem Johann-Strauß-Orchester aus Wiesbaden (6. August) und dem Musical „Jim Knopf“ (27. August) lässt sich gut zeigen, welche Bandbreite das Programm umfasst.