Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Sellering-Warnung vor Linksbündnis in Hessen
Michael Boddenberg: „Warnungen der aufrechten Sozialdemokraten vor Ypsilantis Eskapaden nehmen zu“ – Steinmeier muss sich erklären!

„Welche chaotische Truppe Ypsilanti da in Verantwortung für Hessen und die Bürger einbinden will, hat sich erst diese Woche wieder im Streit in der Linkspartei um Forderungen an die SPD, aber auch den Attacken auf Jürgen Walter gezeigt", sagte Boddenberg. Er forderte, dass sich „endlich" auch SPD-Vize Steinmeier deutlich zu den fortgesetzten Wortbrüchen und Wahlbetrügereien von Ypsilanti und Co. erkläre. Auch Steinmeier müsse angesichts der von Tag zu Tag zunehmenden Zahl der „aufrechten Sozialdemokraten", die ihre Stimme gegen Ypsilantis Eskapaden zu Lasten der Sozialdemokratie in Deutschland und Hessens Zukunft erheben, endlich „Klartext reden und Ypsilanti stoppen".

„Die Warnungen führender Sozialdemokraten zu Ypsilantis Bündnis-Plänen mit den Kommunisten der Linken nehmen zu“, sagte der Generalsekretär der CDU Hessen, Michael Boddenberg, zu den Aussagen des designierten Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, heute in der Frankfurter Rundschau. Nach den massiven Wortmeldungen von SPD-Politikern wie Gabriel, Kraft, Duin, Scharping und Maget, gegen das „Treiben“ Ypsilantis, habe Sellering aufgrund der eigenen Erfahrungen mit den Linken vor dem Himmelfahrtskommando einer knappen Mehrheit gewarnt, wenn Ypsilanti auf die Stimmen der Linken vertraue.