Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Forsa-Umfrage vom 5. Juni
Michael Boddenberg: "Umfrage ist Quittung für desaströse Politik der hessischen SPD"

"Die SPD ist um ganze zehn Prozent eingebrochen im Vergleich zum Wahlergebnis vom 27. Januar. Das ist die Quittung für die desaströse Politik der letzten Monate, die in den widersprüchlichen Aussagen von SPD-Generalsekretär Schmitt und seiner Vorsitzenden Ypsilanti um die Frage des Weglobens der Abgeordneten Metzger am Wochenende einen neuen Höhepunkt erreicht hat", so Boddenberg. Laut dem Institut Forsa käme, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, die CDU auf 40 Prozent, die SPD auf 27, die FDP auf 11, die Grünen auf 9 und die Linke auf 8 Prozent.

"Als Signal dafür, dass die Menschen in Hessen dem "Wortbruch von Frau Ypsilanti", ihrer bewussten Annäherung an die Linkspartei und ihrem Umgang mit der Abgeordneten Metzger ganz offensichtlich eine "klare Absage erteilen", hat der Generalsekretär der CDU Hessen, Michael Boddenberg, die neueste Umfrage des Instituts Forsa für Hessen heute bezeichnet.