Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Die Spitzenkandidaten in der FFH Radiodiskussion
Das "Eiern" der Al-Wazir-Grünen

Frage: […] Können Sie uns hier versprechen, dass Sie eben nicht ein sozialistisches Hessen mit unterstützen werden, also das heißt, keine Koalition [mit der Linken] mit eingehen? Tarek Al-Wazir:  […] Ich will nicht mit denen regieren, aber selbst wenn ich wollte, ich könnte es nicht, weil die nicht wollen. Fakt ist: In Hessen hat Linken-Chef Lafontaine und der Alt-Kommunist van Ooyen der SPD bereits eine Koalition angetragen. Und der Europachef der Grünen, Cohn-Bendit, hat vor wenigen Tagen SPD und Grüne aufgefordert, mit der Linkspartei zu koalieren: „Ohne eigene Mehrheit muss Rot-Grün ein Regierungsprogramm formulieren und […] auch der Linken anbieten.”   Nachfrage: Noch einmal ganz klar: Gibt es mit Ihnen eine Koalition mit der Linkspartei wenn sie drin ist, ja oder nein? Tarek Al-Wazir: Aus meiner Sicht ist das keine realistische Option. […] Fakt ist: In allen Kernthemen der Landespolitik sind die Programm von Grünen, SPD und Linken nahezu identisch. Das bestätigte gestern auch der frühere SPD-Bundestagsabgeordnete von Larcher am Beispiel des SPD-Wahlprogramms: „Das Programm der Linkspartei ist ein im Grunde sozialdemokratisches Programm.”   Nachfrage Moderator: Herr Schatilow wollte aber wissen, ob Sie mit denen koalieren, ja oder nein? Al-Wazir: Aus meiner Sicht nein, weil ich eine eigene rot-grüne Mehrheit möchte und glaube, sie ist auch erreichbar. Fakt ist: In keiner der letzten Umfragen in den vergangenen Monaten hätte Rot-Grün alleine eine eigene Mehrheit. Nur mit den Linken hätte Rot-Grün überhaupt eine Chance.

Grünen-Chef Tarek Al-Wazir "eiert" bei der Beantwortung der Frage bezüglich einer Koalition mit der Linkspartei in der Sendung "Ein Tag mit Tarek Al-Wazir" des HR-Fernsehens vom 21. Januar 2008: