Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Die große Mehrheit der Menschen traut der SPD nicht
Michael Boddenberg: "Die große Mehrheit der Menschen traut der SPD nicht zu, die Aufgaben in Hessen zu lösen"

"Herr Schmitt versucht, die Welt schön zu reden. Bei den einschlägigen Kompetenzwerten wie der Führungsstärke, der Wirtschaftskompetenz, der Durchsetzungskraft, der Schaffung und dem Erhalt von Arbeitsplätzen liegt Ministerpräsident Roland Koch jedoch meilenweit vor Frau Ypsilanti. Während ihr Führungsstärke gerade einmal 12 Prozent attestieren, sagen 70 Prozent, dass Roland Koch eine Führungspersönlichkeit ist", stellte Boddenberg klar. 65 Prozent sind der Meinung, Koch verstehe etwas von Wirtschaftspolitik. Nur 10 Prozent glauben, Frau Ypsilanti sei auf diesem Gebiet bewandert. Für durchsetzungsstark halten den Ministerpräsidenten 64 Prozent der Menschen, während das von der SPD-Kandidatin gerade einmal 15 Prozent annehmen. 52 Prozent gegenüber gerade einmal 26 Prozent trauen der CDU zu, die Verbrechensbekämpfung am besten zu bewältigen. "51 Prozent sind der Ansicht, dass wir den Wirtschaftsstandort voranbringen, das trauen der SPD unter Frau Ypsilanti gerade einmal 24 Prozent zu und auch die Arbeitsplatzsicherung legen 42 Prozent der Menschen lieber in unsere Hände als die der SPD", so Boddenberg.

Generalsekretär Schmitt von der hessischen SPD rede sich "die Welt schön", und lasse die "harten Fakten" der Umfrage des hessischen Rundfunks "mal eben unter den Tisch fallen" wie die Aussage, dass mit 46 Prozent fast die Hälfte der Befragten der SPD "nicht zutraut", die Aufgaben in Hessen zu lösen, so der Generalsekretär der CDU Hessen, Michael Boddenberg.