Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Umfrage Forschungsgruppe Wahlen für ZDF, FAZ und FFH Michael Boddenberg:
"CDU weiterhin deutlich vorn –am 27. Januar sind die Alternativen klar: solide Politik der Mitte oder linkes Chaos"

Die Umfrage zeige, dass die CDU weiterhin deutlich vor der SPD liege, das „Rennen in Hessen aber wie immer knapp" werde und es daher umso wichtiger sei, den Menschen die Alternativen zwischen einer „verlässlichen Politik der Mitte" und einem „Linkskartell" klar zu benennen. Die Ergebnisse belegten sehr deutlich, dass die SPD-Landesvorsitzende nur mit den Alt-Kommunisten der Linken überhaupt eine Chance hätte Ministerpräsidentin zu werden. „Die aktuelle Umfrage zeigt, wie wichtig es ist, dass die Menschen realisieren, was auf dem Spiel steht, wenn ein wirtschaftsstarkes Land wie Hessen von einem standortfeindlichen Linksbündnis aus SPD, Grünen und den Alt-Kommunisten regiert würde. Wir werden den Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Wochen in einem intensiven Wahlkampf mit klaren Aussagen und Zukunftsentwürfen für die nächste Legislaturperiode deutlich machen, dass Hessen mit dem konsequenten Kurs der CDU deutlich besser fährt", legte Boddenberg dar. Die Umfrage zeige aber auch, dass die überdeutliche Mehrheit der Menschen sich Roland Koch wieder als Ministerpräsidenten wünscht. „Mit Blick auf die zu erwartende Personalisierung ist der große Vorsprung unseres durchsetzungsstarken Ministerpräsidenten, dem ja in allen Umfragen hohe Durchsetzungskraft, Kompetenz und erfolgreiche Vertretung hessischer Interessen bescheinigt werden, ein wichtiges Signal." Koch liege mit 45 Prozent weit vor der SPD-Kandidatin, die in der Umfrage auf nur 32 Prozent kommt. „Nur mit der CDU werden große Infrastrukturprojekte wie der Ausbau der Flughäfen Frankfurt am Main und Kassel-Calden kommen und das Drehkreuz in der Mitte Europas Wirklichkeit. Nur mit der CDU bleibt Hessen das wirtschaftsstärkste Land unter den westdeutschen Flächenländern und nur mit uns wird der sicherheitspolitische Kurs konsequent fortgesetzt und dafür gesorgt, dass die Menschen weiterhin hier sicher leben können. Wir stellen uns gegen die Zwangs-Einheitsschule und die Zerschlagung von Gymnasien, Haupt- und Realschulen durch Frau Ypsilanti, die Grünen und die Kommunisten. Die Menschen in Hessen wollen keine extrem linke Politik, die alle diese landespolitischen Erfolge zurückdrehen würde", so Boddenberg.

ls Beleg dafür, dass in Hessen "viel auf dem Spiel" stehe, bei dem die CDU dem Linkskartell aus SPD, Grünen und Alt-Kommunisten mit einen „durchsetzungsstarken, erfahrenen und verlässlichen" Ministerpräsidenten Roland Koch entgegentrete, hat der Generalsekretär der CDU Hessen, Michael Boddenberg die heute veröffentlichte Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen bezeichnet.