Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Budget für Lehrerfortbildung
Hans-Jürgen Irmer: CDU stärkt Eigenverantwortung der Schulen„Lächerliche Kritik – SPD hat jahrzehntelang nichts gemacht“

„Nörgelei bringt dieses Land nicht weiter, sondern nur eine fortschrittliche Bildungspolitik wie sie diese Landesregierung betreibt", sagte der CDU-Politiker. Über 1,9 Millionen Euro stünden den Schulen seit Jahresbeginn vor Ort zur Finanzierung von Seminaren und Fortbildungen zur Verfügung und somit 2000 Euro für eine mittelgroße Schule mit 50 Lehrkräften. „Was die SPD betreibt ist Erbsenzählerei, denn was Frau Habermann offensichtlich bewusst unterschlagen hat sind die 15 Millionen Euro für überregionale Fortbildung, die das Kultusministerium darüber hinaus an Mitteln bereitstellt“, so Irmer. „Sylvester und die Zeit von Nebelkerzen ist vorbei!“

Die heutige Kritik der SPD-Abgeordneten Habermann, die Landesregierung und die CDU vernachlässigten die Lehrerbildung, sei geradezu „lächerlich“, sagte heute der bildungspolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Hans-Jürgen Irmer. „Der Brandstifter ruft nach der Feuerwehr – das ist das SPD-Motto. Jahrzehntelang selbst nichts machen und heute Forderungen stellen – das ist unseriös und unehrlich“, so Irmer. „Erst die CDU hat dafür gesorgt, dass mit Beginn diesen Jahres allen Schulen erstmals überhaupt ein Fortbildungsbudget zur Verfügung steht.“ Offensichtlich sei die SPD nicht in der Lage, über den eigenen Schatten zu springen und den konsequenten Weg der stärkeren Eigenverantwortung hessischer Schulen zu loben.