Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Kein Strompreisanstieg
Boddenberg: „Einsatz für die Verbraucher war erfolgreich!“Strompreis für 3,7 Mio. private und gewerbliche Kunden bleibt stabil

„Eine solche Erhöhung kann nicht durch die gestiegenen Kosten in der Stromherstellung gerechtfertigt werden, sie dient hauptsächlich der Gewinnsteigerung der Energieunternehmen", betonte Boddenberg. Es könne aber nicht sein, dass nach den Steigerungen bei den Energiekosten in der vergangenen Zeit nun schon wieder an der Preisschraube gedreht werde. „Gerade aus diesem Grund ist die Maßnahme von Wirtschaftsminister Rhiel ein zukunftweisendes Zeichen für alle Verbraucher, die ansonsten den Vorgaben der Stromerzeuger schutzlos ausgeliefert wären“, erklärte der CDU-Politiker.  

„Aufgrund des erfolgreichen Einsatzes von Wirtschaftsminister Dr. Alois Rhiel bleiben die Strompreise für 3,7 Millionen private und gewerbliche Kunden stabil“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Michael Boddenberg. Die 50 hessischen Stromunternehmen hatten geplant, ab 1. Januar die Strompreise um durchschnittlich sechs Prozent anzuheben, was zu Mehreinnahmen von über 100 Millionen Euro geführt hätte. „Die Folge wäre gewesen, dass die Kaufkraft der Bürger weiter abgenommen hätte und das Wachstum der Binnennachfrage stagniert wäre. Zudem hätten die Strompreissteigerungen besonders Handwerker und andere kleine Unternehmen belastet und damit den Wirtschaftsstandort Hessen maßgeblich benachteiligt.