Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Flughafenwahlkampf
Michael Boddenberg: „Schröder unterstützt die Linie von Roland Koch“Besuch außerhalb des Wahlkampfes wäre besser gewesen

„Nach einem Wahlsieg der CDU am 18. September wird die Hessische Landesregierung den Ausbau mit Unterstützung der von Angela Merkel geführten Bundesregierung zügig vorantreiben und somit die Möglichkeit für 100.000 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen. Insbesondere werden wir die in unserem Wahlprogramm angekündigte erhebliche Verkürzung bei Genehmigungsverfahren umgehend herbeiführen", erklärte Boddenberg.

Zum Besuch des Bundeskanzlers am Frankfurter Flughafen erklärte der Generalsekretär der CDU Hessen, Michael Boddenberg: „Es ist gut, dass Kanzler Schröder sich endlich dem Thema Flughafenausbau in Frankfurt angenommen hat. Mit seinen Äußerungen liegt er genau auf der Linie der CDU-geführten Landesregierung.“ Der Bundeskanzler unterstütze damit den Kurs von Ministerpräsident Roland Koch, der sich seit Jahren für den Bau der A 380-Werft und den Bau einer zusätzlichen Landebahn einsetze. „Ehrlicher und besser wäre ein Besuch außerhalb des Bundestagswahlkampfes gewesen“, sagte der CDU-Politiker. Insbesondere habe die Stimme Schröders gefehlt, wenn in den letzten Jahren sein grüner Koalitionspartner in Berlin gegen den Flughafenausbau agiert habe, bzw. wenn in weiten Teilen die südhessische SPD gegen den Ausbau eingetreten sei: „Fünf Tage vor einer Bundestagswahl seine Stimme zu erheben, ist dann nicht gerade glaubwürdig“, so Boddenberg.