Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Arbeitslosenzahlen
Michael Boddenberg: „Bundesregierung trickst bis zuletzt“Für Jubelmeldungen hat Schröder keinen Anlass

Die saisonale Veränderung werde dazu genutzt, die Zahlen völlig zu verdrehen. In den von der Bundesagentur für Arbeit gemeldeten neuen Beschäftigungsverhältnissen handele es sich um viele Ein-Euro-Jobber, also eine Beschäftigung, die nicht dem ersten Arbeitsmarkt zuzurechnen sei. Außerdem fehlten in den Statistiken der BA allein in Hessen nach wie vor 22.000 ALG-II-Bezieher, die jetzt von den Optionskommunen betreut würden.

Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Generalsekretär Michael Boddenberg, hat der Bundesregierung „Trickserei bis zur letzten Minute“ vorgeworfen. „Es ist mir unverständlich, wie der Bundeskanzler in der gestrigen ARD-Sendung „Farbe bekennen“ und der Bundeswirtschaftsminister heute von einem Aufschwung am Arbeitsmarkt und von erfolgreichen Reformen reden können. Schließlich liegen die Zahlen mit 382.000 Arbeitslose höher als im vergangenen Jahr“, sagte Boddenberg. Der Bundeskanzler versuche hier einmal mehr die Wähler zu täuschen und verhöhne zudem die Arbeitslosen.