Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen
Vorstellung des Kompetenzteams
Michael Boddenberg: „Die besseren Köpfe, die besseren Konzepte“CDU Hessen begrüßt Kompetenzteam um Angela Merkel

„Wir führen in Hessen einen Bundestagswahlkampf mit klaren Inhalten. Dringende Arbeitsmarktreformen, niedrige Lohnnebenkosten, ein einfacheres Steuersystem, beschleunigte Planungsverfahren, Bürokratieabbau und die Umstellung der Krankenversicherung auf ein Pauschalsystem sind dabei die wesentlichen Punkte", erklärte der Generalsekretär. Das Kompetenzteam stärke die Union in der heißen Wahlkampfphase, denn es werde zeigen, dass die Union sowohl die besseren Konzepte als auch die besseren Köpfe bieten könne.  „Die Menschen haben die Wahl, ob sie den Stillstand mit den Auslaufmodellen von Rot-Grün mit Schuldenminister Eichel, Ankündigungsminister Clement, Chaosminister Stolpe und Bürokratieminister Trittin wollen oder die andere Seite, ein Team mit Kompetenz, Zukunft, Durchsetzungskraft und hoher Motivation, bevorzugen, das dieses Land wieder nach vorne bringt“, sagte Boddenberg.  

„Die CDU Hessen begrüßt das vorgestellte Kompetenzteam um die Bundeskanzlerkandidatin der Union Angela Merkel“, sagte der Generalsekretär der CDU Hessen, Michael Boddenberg, anlässlich der heutigen Vorstellung des Kompetenzteams in Berlin. Das Kompetenzteam biete die Möglichkeit, die Schwerpunktthemen der Union mit Personen zu verknüpfen, die in ihren Bereichen eine herausragende Position einnehmen. Dadurch könnten die Themen im Wahlkampf offensiver nach außen dargestellt werden. „Damit bietet sich die Chance, die Probleme in den Mittelpunkt zu stellen, die die Menschen bewegen und der katastrophalen rot-grünen Bilanz die klaren und ehrlichen Konzepte der CDU entgegenzusetzen“, erklärte Boddenberg. „Die CDU Hessen setzt mit ihrem Spitzenkandidaten Dr. Franz Josef Jung darauf, dass es gelingt, die Wählerinnen und Wähler davon zu überzeugen, sich gegen ein ‚Weiter so’ und für einen Politikwechsel in Deutschland auszusprechen“, so Boddenberg. Nun gelte es bis zur Schließung der Wahllokale am 18. September für einen energischen Politikwechsel zu kämpfen.